Tageseinblick 12 von 12| 12.11.2017

enthält Affiliate LinksEs ist wieder soweit. Und diesmal gibt es meinen Beitrag pünktlich, denn wir können ja nun nicht jeden Monat wegfahren 😀
Also von Lust und Laune her natürlich schon, aber finanziell….öhm, nunja 😉

Tageseinblick 12 von 12| 12.11.2017

Tageseinblick 12 von 12| 12.11.2017

Also falls ich auch nur kurz darüber nachgedacht haben sollte, mein Sportprogramm  heute mal ausfallen zu lassen *MÖP* der heutige Kalenderspruch erinnert daran, warum und wieso ich das mache. Schade eigentlich, denn heute gab es ein großes Zeitfenster, so dass meine Motivation groß genug war. (Und jepp, Schmerzfreiheit ist definitiv eine der größten Motivation!)
Danach Betten schütteln und sonstige Hausarbeit delegieren. Welch ein Vergnügen!
Die ersten Vorbereitungen für das neue Jahr laufen an und es gilt diverse Fahrten, Urlaube, Freizeiten, Ferien, Feiertage und sonstige Wünsche unter einen Hut zu bekommen *uffz*

Tageseinblick 12 von 12| 12.11.2017

Liegengebliebenes von der derzeitigen Küchenaktion wieder in Reih und Glied bringen, um im Laufe der nächsten Woche wieder einen Schritt weiter zu kommen.
Im Anschluß die familienfreie Zeit für eine neue Folge „°Blackishauf dem Crosstrainer genutzt. Perfekte Länge von 20 Minuten pro Folge, je nach Programm und Intensität auf dem Crosstrainer reicht es locker um sich auszupowern oder ein nettes Bewegungsprogramm zwischendurch.
Im Anschluß das 20 Minutenprogramm von „Yoga everyday“/ Ursula Karven gestartet – für den Sonntag gab es heute eine sehr entspannende Yogasequenz.
Bevor die Kids das Haus wieder betreten, erst einmal schnell Anrufe beantworten und den eventuellen Babysitter nach seiner Verfügbarkeit fragen…..

IMG_2020

Als wenn das Wetter nicht schon deprimierend genug wäre, dürfen wir noch auf Einlass in die Halle warten. Na, zehn Minuten Qualitätszeit zum quatschen mit dem Teenie.
Zur Halbzeit dem Gatten mal den Spielstand durchgeben. Wenn er schon nicht dabei ist, gelle?
Danach von der Sporthalle auf den Fußballplatz gewechselt. Dort den Spielstand checken, organisatorische Absprachen klären und den ersten Glühwein trinken. Immerhin hat es aufgehört zu regnen!
Wieder zu Hause wird das Chillout.Programm gestartet und es sich mit Decke und Knabberkram (nur Reste *seufz*) auf dem Sofa zu einer Runde „Asterix“ gemütlich gemacht.

Und wie sah dein Tag aus? Die Liste aller Teilnehmer findest du wie immer bei „Draussen nur Kännchen“ 

MerkenMerkenMerkenMerken

Kommentar verfassen