*uups* schon Ferienhalbzeit

Während manche Ferien gefühlt wie eine Ewigkeit andauern, sind die aktuellen Sommerferien schon halb rum und es kam noch keinerlei Langeweile auf. Gut, dass ist ja nun nichts negatives – aber die Zeit scheint zu rasen und wir scheinen noch so viel vor zu haben. Mehr als Ferientage übrig sind. Also gefühlt, tatsächlich besteht kein Stress.

Zeit für ein Ferienhalbzeit-Fazit:

Was mich positiv stimmt, ist die Tatsache, dass ich tatsächlich das kleine Raum-Tausch-Projekt über die Bühne gebracht habe, die Kids pünktlich nach der Ankunft aus dem Zeltlager in ihre frisch bezogenen und an neuer Stelle aufgebauten Betten schlüpfen konnten und damit auch der angekündigte Familienbesuch einen angemessenen Schlafplatz hatte.
Nach einer kleinen Geburtstagssause kam (zumindest kurz) wieder das Sommerwetter zurück und damit die perfekte Gelegenheit, die Schwimmsachen zu packen und die Zeit im Freibad zu verbringen. Dem schlechten Gewissen, dass die Schränke noch nicht perfekt eingerichtet sind, die vernachlässigte Wäsche und der sehr schlicht gehaltene Essensplan, ja dem konnte ich wenig Raum überlassen.

Ferienhalbzeit

*Zeltlagerwäscheberge
* Torte zum Frühstück
* Backwerke für die jüngere Geburtstagsschwester <3
* Summerfeeling

Die folgenden Regentage (hallo Schwimmhäute;)) konnte ich mich ohne schlechtem Gewissen wieder dem Aufräumen der Wohnung widmen. Die Kids waren ziemlich nett miteinander beschäftigt. Mit und ohne elektronische Geräte, denn einige der im Keller gelagerten Spielsachen konnten wieder in die Zimmer einziehen und so wurden Kuscheltiere ärztlich versorgt, Dinos schützten Reiterhöfe und Iron Man kämpfte gegen böse Hexen <3 <3 <3

Ferienhalbzeit
* Gartenbesuche
* Gut gegen böse – fernab jeglicher Geschlechterrollen der Gesellschaft
* Awww <3
* das jüngste Kind verwöhnt uns mit selbst gemachtem Smoothie

Manchmal braucht es keine große Action und umfangreiche Pläne 😉
Und so werden wir es auch die nächsten Ferientage halten: Pläne schmieden, aufs Bauchgefühl hören, ganz andere Dinge tun oder doch dem Plan folgen – who knows?

Ferienhalbzeit

* Familienereignisse
* keine eigene Ernte, aber Bohnen putzen „müssen“
* juhuuu -endlich nach drei Jahren die ersten zwei eigenen Brombeeren 😀
* der Lesevorrat wiederunaufhörlich aufgestockt

Dazu sind diese freien Tage doch da: zu sein und zu genießen – man darf es nur nicht vergessen !!

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentar verfassen