Die kleinen Brezelpralinen

Ich bin immer auf der Suche nach Ideen für die Brotbox bzw kleine Snacks, die nicht sehr aufwendig sind. Etwas „hermachen“ sollten sie aber schon.

So sind diese kleinen Brezelpralinen entstanden.

Zum Einen, eine nette Kleinigkeit um auch mal in die Lunchbox gepackt zu werden, weil sie nicht nur aus Süßkram bestehen. Zum Andern, weil diese kleine Aufmerksamkeit auf dem Kindergeburtstagstisch landen kann. Mit lustigen Gesichtern verziert, sorgen sie für Fröhlichkeit auf dem Teller und für saubere Kinderhände. Ein *Happs* und sie sind im Mund verschwunden.
Sie werden in diesem Jahr bestimmt auch die Geburtstagskinder in die Schule begleiten… ;)

Wer mag, kann natürlich auch mit Streuherzen, rosa Zuckerperlen und etwas Glanz & Glitter eine spezielle Valentinsedition kreieren <3

 

Rezept drucken
Kleine Brezelpralinen
die kleinen Brezelpralinen
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
die kleinen Brezelpralinen
Anleitungen
  1. Die Brezeln werden mit ihrer Unterseite (!!) auf eine mit Backpapier ausgelegte Fläche verteilt. Das ist sinnvoll, damit nicht eventuell ein Salzkorn eine Lücke entstehen lässt, sonst fließt die Schokolade später raus.
  2. Die Kuvertüre wird in einem Wasserbad geschmolzen und zum Schluß mit dem Rapsöl glatt gerührt. Ich habe in 50g Etappen geschmolzen, da sich so die Menge an Brezeln und der dazugehörigen Schokolade besser einschätzen ließ.
  3. Die Kuvertüre langsam in die Brezel mit einem kleinen Teelöffel (am besten einer, der vorne "spitz" zu läuft) laufen lassen.
    die kleinen Brezelpralinen
  4. Die Brezeln gut aushärten lassen - fertig!
Dieses Rezept teilen

Und so sieht das Ganze dann in unserer hübschen Yumbox aus :

die kleinen Brezelpralinen

Was darf denn in eure Lunchbox oder in die Brotdose für die Kinder? Immer her mit euren Ideen…. !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*