12 von 12 April 21

April 12, 2021 1 Von Frau_KreAktiv
12 von 12 April 21

Ja Moin….. O_o
Augenringe lassen grüssen *örks* und da lag ich schon > 1 Stunde wach, als ich dachte:
„Ach, was soll‘s? Machste halt jetzt das erste Bild des Tages…“

12 von 12 April 21

Ähm, hat jetzt jemand ein anderes Bild erwartet???
Also, nicht dass das obligatorische Kaffeebild
nicht sowieso schon zur Standardausrüstung der #12von12 gehört…

12 von 12 April 21

Zum Glück gehört das Spülmaschine entleeren zu den Gehirn-unanstrengendsten Aufgaben, daher die perfekte To Do für frühe Morgende….

Danach sind die grauen Zellen aber doch gefragt: zumindest die Wiederholung des bisherigen Wortschatzes schiebe ich oft dazwischen.

Jetzt ist nur die Frage, wann man diese Fähigkeiten tatsächlich wieder einsetzen darf….

12 von 12 April 21
12 von 12 April 21

Nachdem ich #ausGründen am Wochenende eher passiv und eingeschränkt mobil war, habe ich heute die einwandfreie Nutzung meiner Gliedmaßen genutzt, um in der Küche wieder Ordnung zu schaffen.

*Anmerkung: Bitte nicht täuschen lassen, empfehlen würde ich nur das rechte Produkt. Links auf keinen Fall, mittlerweile nutze ich darin die Tabs der Drogerie meines Vertrauens ;)

12 von 12 April 21

Auch wieder am Start: unser >>Wassersprudler, der ebenfalls am WE geruht hat. Aber sonst fast täglich im Einsatz ist und den Medium-Trinkern die Flüssigkeitszufuhr sichert.

12 von 12 April 21

Nach der Küchenaktion etwas Glücksspiel mit den Kindern. Naja, zumindest mit 2/3 der Kinder…..

>>Skyjo

12 von 12 April 21

Danach wartet nur ein wenig liegengebliebene Wäsche auf Sortieren, Zuweisen und Einräumen.

Wieder mal die kleine >>Ukulele rausgekramt und die Finger neu verknotet….

Aber immerhin bekommt sogar so eine Musik-Untalentierte wie ich es hin, nach 30 Min zwei kurze 2-Akkord-Liedchen zu spielen.
Ok, noch etwas holprig.

12 von 12 April 21
12 von 12 April 21

Mittlerweile muss ich auch nicht mehr alle fünf Minuten neu stimmen *yeah*

12 von 12 April 21

Ein Aufgabe, die ich liebe, wenn ich unzufrieden oder nicht motiviert bin: Ausmisten.

Mittlerweile geht dies recht schnell und entschlossen, gerade was das Entsorgen/ Spenden/ etc von den Sachen angeht.
Heute waren die Bastelsachen dran: einiges wird nicht mehr genutzt, anderes schon ausgetrocknet, … so sammelt sich doch einiges in der Zeit an und nimmt Raum und Platz ein.

Jetzt habe ich das wenige, was übrig geblieben ist, in dem kleinen Rollwagen des Möbelschweden untergebracht. Mal schauen, ob sich dies System bei uns in der Praxis bewährt.

Zum Tagesabschluss noch ein paar Seiten dieser schönen Geschichte: >>Wunder

Eine Übersicht meiner bisherigen #12von12 Beiträge findest du *HIER*
Und alle anderen Teilnehmer von heute, findest du bei „Draußen nur Kännchen

Share your love ;)