Goodbye 2017 – Hello 2018

Zumindest mit einem kleinen Rückblick möchte ich mich verabschieden und habe daher die Idee dieses Fragebogens (gesehen auf diversen Blogs) übernommen.

 

Zugenommen oder abgenommen?

Allein im letzten Monat (unfreiwillig) 5kg abgenommen. Aber nun, stand ja sowieso auf der Liste ;)

Haare länger oder kürzer?

Im großen und ganzen gleich

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Zum Glück unverändert

Mehr ausgegeben oder weniger?

Für guttuende Sachen mehr

Der hirnrissigste Plan?

Mmmmh, nix, denke ich. Was auch für zu wenig Abenteuer spricht- das soll sich definitiv ändern ;)

Mehr bewegt oder weniger?

Zeitweise mehr, zwischendrin zu wenig.

Die gefährlichste Unternehmung?

Mich verteidigt haben zu müssen:(

Die teuerste Anschaffung?

Ein Haushaltsgerät *gnihihi*

Das leckerste Essen?

Kein besonderes.

Das beeindruckendste Buch?

E{hoch 2} von Pam Grout

Der berührendste Film?

Ach herrje, da könnte ich ne lange Liste schreiben….

Das beste Lied?

//

Das schönste Konzert?

//

Die meiste Zeit verbracht mit?

Nachdenken

Zu wenig Zeit verbracht mit?

Annehmen und genießen

Die schönste Zeit verbracht mit?

Familie/ mir

Vorherrschendes Gefühl 2017?

Vertrauen.

2017 zum ersten Mal getan?

Wieder einen Arbeitsvertrag unterschrieben zu haben

Das schönste Geschenk, das mir jemand 2017 gemacht hat?

Freie Zeit

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

Ich liebe dich….

Wem gilt noch ein bisschen Extra-Liebe?

Mmh, ich befürchte ja im nächsten Jahr, gehe ich sparsamer mit (Nächsten)Liebe um :/

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Dass ich „richtig“ bin, auch wenn vielleicht ein wenig „untypisch“

2017 war mit einem Wort?

Puh, Achterbahn pur….

Vorsätze für das neue Jahr?

Jein, Pläne und Ideen ja – diese werde ich aber wieder in Monatsprojekte umwandeln. Das hat zum Einen (bis auf wenige Ausnahmen) gut funktioniert. Und der zeitlich begrenzte Rahmen lässt eher den Versuch zu als der Vorsatz “ mal eben so das gesamte Leben verändern“. Und ja, es könnte ja sein, dass ein „Vorsatz“ nicht zu einem passt, warum also nicht in einem zeitlichen Rahmen testen? ;)

Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ein herrliches 2018 – mit viel Lachen, Gesundheit, Blödsinn und den richtigen Leuten für all‘ diese Dinge. Ebenso für die nicht so schönen Tage- denn leider, leider weiß man wann oft die kleinen, guten Dinge nicht zu schätzen. Bis es dann mal nicht so läuft….. also habt’s fein :)

Bitte beachte: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*